Allgemeine Geschäftsbedingungen und Hausordnung des Tanzzentrum Allgäu

Inhaber: Dipl.-Ing. Rudolf Walch,
Postanschrift: Tanzzentrum Allgäu, Messerschmittstraße 18, 87437 Kempten
Telefon D: +49 (0) 831/2540878 - www.tanzzentrum-allgaeu.de

1) Alle nachfolgende Punkte der AGB gelten für die Tanzschule in Kempten und alle externen Kurse des Tanzzentrum Allgäu, im folgenden „Tanzschule“ genannt.

2) Die Tanzschule haftet nicht für die Unmöglichkeit der Nutzung der Räumlichkeiten für den Tanzunterricht durch Zerstörung, Brand oder höhere Gewalt.

3) Kursanmeldungen können schriftlich per Fax oder Brief, telefonisch, persönlich oder per email erfolgen. Die Anmeldung zum Kurs ist rechtsverbindlich und verpflichtet zur Zahlung des vereinbarten Honorars bis spätestens zur 1. Unterrichtsstunde (auch bei Minderjährigen laut Taschengeldparagraph). Auch telefonische bzw. mündliche Anmeldungen sind rechtsverbindlich. Die Kursgebühr kann am 1. Kurstag in bar bezahlt oder auf unser Konto überwiesen werden.
Die auf der Anmeldung angegebenen persönlichen Daten werden nur für unsere internen organisatorischen Zwecke verwendet. Nach Bundesdatenschutzgesetz versichern wir Ihnen, dass wir diese Daten streng vertraulich verwenden und keinem Dritten zugänglich machen.

5) Die in den Prospekten, Handzetteln, Plakaten und im Internetauftritt genannten Preise verstehen sich pro Person, inklusive sämtlicher Abgaben (MwSt., GEMA etc.).

6) Die jeweiligen Kurstermine und Stundenanzahl sind aus dem Kursprogramm ersichtlich. Eine Anmeldung mindestens 5 Tage vor Kursbeginn ist dringend erforderlich. Spätere Anmeldungen sind mit der Tanzschulleitung abzustimmen.

7) Wir behalten uns Änderungen der Kurstermine und Lehrerwechsel vor. Bei Terminänderungen werden die Teilnehmer, die sich für einen Kurs angemeldet haben, umgehend von uns benachrichtigt. Es besteht kein Anspruch auf einen bestimmten Tanzlehrer. Ebenso ist die Tanzschule nicht verpflichtet, einen Tanzpartner zu stellen.

8) Für vom Tanzschüler selbst versäumte Stunden kann keine Rückzahlung des Honorars erfolgen. Soweit es unser Kursangebot zulässt, können Sie diese in parallel laufenden Kursen vor- oder nachholen. Dies geht jedoch nur nach vorheriger Absprache mit der Tanzschulleitung. Bei Erkrankung des Tanzlehrers werden selbstverständlich Ersatzstunden angeboten, die jedoch zu anderen Zeiten bei einem anderen Tanzlehrer stattfinden können. Der Nachholtermin wird mit den Teilnehmern abgesprochen. Die letztendliche Festlegung des Termins obliegt jedoch der Tanzschule.

9) Die Anmeldung von Minderjährigen erfolgt mit Einverständnis der Eltern bzw. des Erziehungsberechtigten.

10) Die Leitung der Tanzschule behält sich vor, bei zu geringer Beteiligung an einem Kurs, diesen abzusagen oder mit einem anderen Kurs zusammenzulegen.

11) Die Teilnahme an den Kursen ist nicht übertragbar.

12) Das Tanzen sowie der Aufenthalt in den Räumen und bei Veranstaltungen der Tanzschule geschieht auf eigene Gefahr.Wir setzen körperliche Fitness und Gesundheit voraus. Besondere Krankheiten oder körperliche Gebrechen (z. B. Gelenkprobleme) oder Verletzungen sind der/-m Tanzlehrer/-in vor Kursbeginn zu melden. Die Teilnehmer verpflichten sich, behutsam, vorsichtig, rücksichtsvoll und höflich mit den anderen Kursteilnehmern umzugehen. Im übrigen hat sich jeder Kursteilnehmer so zu verhalten, dass andere Teilnehmer nicht gestört werden und ein ordnungsgemäßer Ablauf der Tanzkurse gewährleistet ist. Es ist nicht gestattet, sich unberechtigt während eines laufenden Kurses in dem Kursraum aufzuhalten. Bitte warten Sie in den entsprechenden Vorräumen.

13) Der Unterricht findet in geschlossenen Kursen statt. Fremde haben nur mit ausdrücklicher Zustimmung der Tanzschulleitung Zutritt. Die Anwesenheit von Eltern bzw. Erziehungsberechtigten ist bei Minderjährigen Kursteilnehmern jederzeit gegen Voranmeldung gestattet.

14) Der Unterricht beginnt und endet in der Regel pünktlich. Um Störungen zu vermeiden bitten wir Sie um pünktliches Erscheinen. Eine evtl. Änderung der Kurs-Beginnzeiten um ca. + 15 Minuten behalten wir uns aus organisatorischen Gründen vor.

15) Der Unterricht in Kursen und anderen Veranstaltungen der Tanzschule obliegt nur den von der Tanzschulleitung beauftragten Lehrern. Es besteht kein Anspruch des Tanzschülers auf eine/-n bestimmten Tanzlehrer/-in.

16) Photographieren, Videoaufzeichnungen bzw. Ton- oder Fernsehaufzeichnungen bei Veranstaltungen und während der Kurse in oder vor unserem Haus, sind nur mit schriftlicher Genehmigung der Tanzschulleitung gestattet. Die im Unterricht erworbenen und erlernten tänzerischen Fähigkeiten, Schrittfolgen, Figuren, Choreografien, Formationen usw. sind nur für den persönlichen Gebrauch bestimmt. Die mittelbare und unmittelbare Weitergabe an Dritte - insbesondere durch gewerblichen Unterricht oder Training, entgeltlich oder unentgeltlich - ist untersagt. Ebenso dürfen Choreographien oder Formationen nur nach Zustimmung durch die Tanzschulleitung aufgeführt werden. Wir behalten uns rechtliche Schritte vor.

17) Mündliche Vereinbarungen erlangen nur Gültigkeit, wenn sie von der Tanzschule schriftlich bestätigt werden. Alle vertraglichen Vereinbarungen sind direkt mit der Tanzschulleitung, also Herrn Rudolf Walch, zu treffen. Weder die Tanzlehrer noch das sonstige Personal ist berechtigt, die Tanzschule in vertraglichen Angelegenheiten zu vertreten oder Zusagen zu machen.

18) Sollte eine der Bedingungen rechtlich nicht gültig sein, behalten die anderen Bedingungen ihre Gültigkeit.

Gerichtsstand

Bei Verträgen mit Privatpersonen oder Firmen, mit juristischen Personen des öffentlichen Rechts oder öffentlichrechtlichem Sondervermögen, wird als ausschließlicher Gerichtsstand für alle aus der Geschäftsbeziehung sich ergebenden Rechtsstreitigkeiten, der Sitz der Tanzschule Kempten vereinbart.

Die anliegende Hausordnung ist ebenfalls Bestandteil der allgemeinen Geschäftsbedingungen. Verstöße und Zuwiderhandlungen gegen die Hausordnung können zum Ausschluss aus den Kursen bzw. zum Hausverbot führen, ohne dass ein Honorarerstattungsanspruch des Betroffenen besteht.

Kempten, 1. August 2008

Hausordnung

A) In allen Räumen des Tanzzentrum Allgäu gilt strenges Rauchverbot. Rauchen ist nur vor dem Gebäude gestattet. Bitte benutzen Sie die hierfür vorgesehenen Aschenbecher.

B) Um Nachbarn nicht zu stören, wird um Ruhe beim Kommen und Gehen und um Vermeidung von Ansammlungen vor dem Eingang und auf den Parkplätzen gebeten.

C) Bitte parken Sie nicht auf gekennzeichneten Parkflächen, vor Einfahrten und Toren und nicht auf Feuerwehrdurchfahrten. Das Abstellen von Fahrzeugen geschieht auf eigenes Risiko, eine Haftung für eventuelle Schäden oder Verlust wird seitens der Tanzschule nicht übernommen.

D) Abfälle sind in hierfür vorgesehene Abfälle zu entsorgen. Es ist nicht gestattet, selbst mitgebrachte Getränke und Speisen zu verzehren. Selbst mitgebrachte Abfälle sind wieder mitzunehmen und selbst zu entsorgen.

E) Es dürfen aus Sicherheitsgründen keine Getränke in den Tanzraum genommen und verzehrt werden.

F) Die Kleiderablage in der Tanzschule ist unentgeltlich. Die Garderoben befinden sich außerhalb der Tanzräume. Für eventuell beschädigte oder abhanden gekommene Kleidungsstücke wird keine Haftung übernommen.

G) Den Anordnungen der Lehrkräfte und der Beauftragten der Tanzschule ist Folge zu leisten. Ein Zuwiderhandeln kann zum Ausschluss aus dem Kurs bzw. zum Hausverbot führen.

H) Die Tanzflächen dürfen nur mit Tanzschuhen bzw. mit sauberen Schuhen betreten werden. Im Winter sind Straßenschuhe in der Garderobe zu wechseln. Es dürfen aus Sicherheitsgründen keine Schuhe mit Metallabsätzen getragen werden.

I) Bei Brand sind die gekennzeichneten Fluchtwege zu benutzen. Feuerlöscher befinden sich im Tanzraum neben dem Fenster und im Ausgangsbereich.

J) Ein Verbandskasten befindet sich im Tanzraum Studio 1 hinter der Diskothek. Verletzungen sind unverzüglich dem Personal des Tanzzentrum zu melden.

Kempten, 1. August 2008

 

Dipl.-Ing. Rudolf Walch